Startseite
  Archiv
  Termine
  Bill
  Tom
  Gustav
  Georg
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/tokioboys4ever

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
26.3.08 12:27


Fanaktion

Hi Leute,

eine neue Fanaktion, vorallem für die Ostdeutschen Fans, hat sich angebahnt. Ihr wollt mitmachen? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu, folgt einfach dem Link:

 

http://ostdeutsche-fanaktion.myblog.de/

 

wünsche dieser Community, alles Gute und vorallem das Gelingen. ;D 

11.12.07 16:23


Tom Kaulitz fährt Cadillac

Gitarrist von Tokio Hotel entscheidet sich für einen komfortablen Escalade Sport Luxury

Tom Kaulitz von Tokio Hotel fährt Cadillac

(lifepr) Hamburg, 05.12.2007 - Den Himmel in einem Cadillac zu finden hat in der Popmusik Tradition – spätestens seit dem Hit "Heaven is in the Back Seat of my Cadillac" von Hot Chocolate aus dem Jahr 1976. Himmlisches Vergnügen soll ein Cadillac auch Tom Kaulitz bereiten. Der Gitarrist der derzeit erfolgreichsten deutschen Band Tokio Hotel übernahm jetzt im Hamburger Autohaus Dello einen neuen Escalade Sport Luxury. Das komfortable Allradfahrzeug überreichten Ulrich Mehling, Geschäftsführer der Cadillac Corvette HUMMER Deutschland GmbH und Michael Babick , der Geschäftsführer des Autohauses.

Tom Kaulitz und Zwillingsbruder Bill, der Frontman und Sänger der Band, feierten am 1. September ihren 18. Geburtstag. Um für den Umgang mit dem luxuriösen SUV gut vorbereitet zu sein, erhält Tom Kaulitz auf einem ADAC-Übungsgelände eine kompetente Einführung durch Ex-Rennfahrer und TV-Moderator Klaus Niedzwiedz. Tom Kaulitz über sein erstes Auto: "Der Cadillac Escalade bietet Sicherheit und Komfort auf höchstem Niveau. Das ideale Bandgefährt für eine Tour. Hier kann man auch auf längeren Strecken entspannen".

Tokio Hotel ist die kommerzielle erfolgreichste deutsche Band der letzten Jahre. 2001 von den Teenagern Bill und Tom Kaulitz sowie Georg Listing (Bass) und Gustav Schäfer (Schlagzeug) in Magdeburg als "Devilish" gegründet, schaffte die Gruppe 2005 unter ihrem neuen Namen "Tokio Hotel" den Durchbruch mit ihrer Debütsingle "Durch den Monsun".

Der Cadillac Escalade ist in Amerika unter den vollwertigen SUV ebenfalls der Topstar. Sein ganz aus Aluminium gefertigter V8-Motor hat einen Hubraum von 6,2 Litern. Er verfügt über variable Ventilsteuerung und liefert über ein automatisches Sechsganggetriebe 301 kW (409 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 565 Newtonmeter an die vier angetriebenen Räder. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören unter anderem eine elektrisch betätigte Heckklappe, der Parkassistent mit LED-Display für die Heckkamera sowie eine umfangreiche Komfortausstattung mit Dreizonen-Klimaregelung, ein Audiosystem mit DVD, sechsfach-CD-Wechsler und Discrete Surround™ Soundsystem mit zehn Lautsprechern, Ledersitze (die Vordersitze und die Sitze der zweiten Reihe sind beheizbar) sowie elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Fahrersitz für die Speicherung von zwei Sitzpositionen.

Die Ausstattungsvariante Sport Luxury bietet zusätzlich ein elektrisches Schiebedach, beheizbare und gekühlte Vordersitze sowie ein beheizbares Lenkrad, ebenso eine am Dachhimmel angebrachte DVD-Entertainment-Konsole, hinten mit Acht-Zoll-Breitformatdisplay, sowie die elektrische Um- und Wegklappfunktion für die Sitze der zweiten Reihe. Zusätzlich zur aktiven Sicherheit durch Traktionskontrolle, StabiliTrak und das serienmäßige elektronische Fahrwerk verfügt der neue Escalade über die im Dachhimmel eingebauten Seiten- und Kopf-/Schulterairbags für alle Sitzreihen sowie die Vordersitz-Gurtstraffer, die mit dem Sensorsystem des Fahrzeugs verbunden sind.
 
 
Quelle:                www.lifepr.de 
5.12.07 19:02


Schreien, trampeln, weinen

Begeisterung ist ein schwaches Wort für das, was "Tokio Hotel" gestern auslöste.

 

 

Als das Licht gestern Abend gegen 19.45 Uhr in der Grugahalle ausgeht, knipst das bei den Mädchen offenbar irgendetwas an, was selbst die müdesten unter ihnen wieder äußerst wach bis wild macht. Dann werden diese seltsamen silbernen Metallplatten, die gerade noch die Bühne verdeckten, in die Höhe gezogen - und die Jungs von "Tokio Hotel" beginnen zu spielen. Für die fast 8000 Anwesenden hat sich das Warten offenbar gelohnt. Aber wahrscheinlich hätten die Fans auch geschrieen, getrampelt, geweint, wenn Bill & Co. erstmal nur ihre vorwiegend langen Haare gekämmt hätten.

"Ich kann's gar nicht glauben, wir sind zurück in Deutschland", sagt Sänger Bill irgendwann. Was er meinte: Das Konzert in Essen ist das letzte auf der großen Europa-Tourneen "Zimmer 483" und das einzige in Deutschland auf der Tour. Und für DEN Andrang, für die Tatsache, dass manche der Jugendlichen seit Tagen auf den Auftritt gewartet haben, verläuft der Einlass recht ruhig und weitgehend gesittet.

Pünktlich um 17.30 Uhr öffnen sich die Tore. Nur grüppchenweise lassen die Sicherheitsleute die Fans vor. Zudem werden sie über die Seiteneingänge der Halle und nicht über den Haupteingang eingelassen, was das Gedränge zusätzlich entzerrt. Schließlich erstreckt sich die Schlange zwischenzeitlich von der Grugahalle über den Platz neben der Halle weiter über den Bürgersteig weit die Norbertstraße hinunter.

Die Schlange ist in Abschnitte geteilt, mit Sicherheitspuffer dazwischen. Das macht den Einlass übersichtlicher. Mädchen für Mädchen für Mädchen betritt das Foyer. Die Fans werden energisch um Gemächlichkeit gebeten. "Langsam, nicht rennen", heißt es immer wieder. An die 200 Köpfe umfasst das Sicherheitspersonal.

Die Stimmung draußen ist jedenfalls gut. Die Fans feiern ihre Idole auf ihre Art: Sie bustabieren - laut - den Band-Namen, also "T-O-K..." und so weiter, um am Ende noch lauter "Tokio Hotel" zu schreien und in ein wildes Kreischen ausbrechen, das auch gerne einfach so zwischendurch angestimmt wird. Einigen Ordnungskräften sieht man an, dass sie sich ärgern, keine Ohrenstöpsel mitgenommen zu haben.

Kopfschütteln neben der Halle

In Rüttenscheid dürfte man sich jedenfalls gewundert haben. Tauchten doch in dem Stadtteil dieser Tage junge Mädchen in Massen auf, viele in schwarzen Klamotten und mit großen Taschen. Am gestrigen Konzerttag wird die Gegend rund um die Grugahalle dann von ihnen einfach überrannt.

Auch direkt neben der Halle werden eifrig Köpfe geschüttelt. Die Besucher der Messe "Mode Heim Handwerk" und die Spaziergänger, die gerade noch mit Kind und Hund im Grugapark unterwegs waren, staunen nicht schlecht über das jugendliche Treiben. Und immerhin: Trotz des gleichzeitigen Messe-Endes bleibt bis zum späten Nachmittag das Verkehrschaos aus.

 

www.derwesten.de 

5.11.07 12:24


Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Tokio Hotel gewannen gestern Abend den MTV EuropeMusicAward in der Kategorie: Inter Act. Die Verleihung fand in München in der Olympiahalle statt. Mit einer auf englisch gehaltenen Dankesrede und einer absolut genialen Liveperformence des Songs "Monsoon" bedankten sich die Jungs bei ihren Fans für dessen Unterstützung.

2.11.07 10:04


EMA

TOKIOHOTEL.COM
7.10.07 11:13


Was kostet eigentlich mein Star?

Irgendwie muss Sänger Bill Kaulitz ja seine permanenten Frisurkatastrophen bezahlen. Also fordert die Band um den Frontmann mit den Mangahaaren schlappe 180.000 € für ein Konzert. 2003 noch musste sich Bill schon im Achtelfinale der Casting-Show „Star Search“ verabschieden, wo er mitgemacht hatte. Den Gewinner Daniel Siegert kennt heute niemand mehr, während Bill weltweit Mädchen zum Durchdrehen und Abkreischen bringt.

 

www.rtlmusik.de 

17.10.07 09:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung